Die Idee

Den Spielplatz „reanimieren“

Der Spielplatz vegetierte schon seit einigen Jahren vor sich hin. Als im Winter 2010/2011 die Stadt auch die letzten Spielgeräte abgebaut hatte, beschlossen wir, uns für die „Reanimation“ des Platzes einzusetzen.

Ein grünes Zentrum für Nammen

Die gähnende Leere bietet großen Gestaltungsspielraum, das wollen wir nutzen. Wenn man sich den Platz nebst angrenzenden Flächen ansieht, liegt der Gedanke an einen Naturerlebnisraum sofort nahe. Das Gelände bietet durch seine Modellierung und den Bewuchs beste Voraussetzungen dafür. Unterhalb des Spielplatzes fließt die Poggenbeeke, durch deren Renaturierung auf dem angrenzenden Grundstück ein naturnaher Dorftreffpunkt entsteht. Alles in allem können wir hier gemeinsam ein grünes Zentrum für Nammen schaffen, welches das Potenzial zum attraktiven Ausflugsziel, nicht nur für Nammer, hat.

Unser Vorbild

Bei der Recherche nach Umsetzungsmöglichkeiten im Internet sind wir auf den Naturerlebnisplatz Eglfing gestoßen und waren sofort begeistert. Nicht nur von dem tollen Platz, sondern auch von dem Konzept, welches dahinter steht.

Ein Platz für Generationen

Je mehr wir über die Idee Naturerlebnisraum nachdenken, desto mehr wird klar, dass das mehr als „nur“ ein Spielplatz werden kann. Es soll ein Treffpunkt für alle Generationen werden. Neben einfachen Spielmöglichkeiten wollen wir Plätze für Geselligkeit und kulturelle Veranstaltungen schaffen. Vor allem die älteren Kinder und Jugendlichen, die wenig  Möglichkeiten hier im Dorf haben, sollen sich mit ihren Ideen und Wünschen einbringen.