Hangarbeiten

Ponys auf dem Nammer Spielplatz

Heute war „Hangarbeit“ angesagt. Löcher verfüllen, Rodelhang sichern. Erde von unten nach oben schaffen und die Stämme am Hang platzieren. Jetzt, wo sie liegen, sehen diese zwar recht unscheinbar aus, aber lasst Euch sagen, die waren schwer – zu schwer für die Ponys, also mussten wir selber schleppen. Auch der Platz um den Wolf herum haben wir noch hübsch gemacht. Die Röhren für das Labyrinth sind gebohrt und werden geliefert, sobald der Platz befahrbar ist. Dann stehen für dieses Jahr nur noch Pflanzarbeiten an und ca. im Februar geht es weiter mit dem Weidentunnel.

Schreibe einen Kommentar